Was man vor dem Löschen der iTunes-Mediathek wissen sollte - 5 Tipps

Ein Neuanfang tut manchmal gut und so kann es auch nützlich sein, mit einer neuen Mediathek in iTunes zu arbeiten, um zum Beispiel hinterher eine bessere Ablagestruktur zu erreichen. Dazu muss die alte iTunes-Bibliothek zunächst gelöscht werden. Um dabei jedoch nicht alle Mediendateien zu verlieren, sollten Sie einige Maßnahmen treffen. Unsere Tipps helfen Ihnen weiter.

1. Mediendateien an einem zentralen Ort speichern

Sie können schon beim ersten Start von iTunes dafür sorgen, dass die Mediendateien immer einheitlich abgelegt werden, damit es später einfacher wird, ein Backup zu erstellen. Öffnen Sie dazu das Menü durch Shortcut „STRG + B”. Klicken Sie dann auf „Bearbeiten” und „Einstellungen”.

Wie man Videoeffekte in iMovie hinzufügt
Bild 1: Einstellungen öffnen

Im sich öffnenden Dialogfenster „Erweiterte Voreinstellungen” finden Sie unter „Speicherort von „iTunes Media” den Ort, an dem der iTunes-Medienordner liegt. Bei Bedarf können Sie diesen ändern. Aktivieren Sie die Registerkarte „Erweitert” und setzen dann jeweils ein Häkchen in die Checkboxen vor „iTunes-Medienordern automatisch verwalten” und „Beim Hinzufügen zur Mediathek Dateien in den iTunes-Medienordner kopieren”. Speichern Sie Ihre Änderungen durch Mausklick auf „OK”.

Wie man Videoeffekte in iMovie hinzufügt
Bild 2: Erweiterte Einstellungen vornehmen

Falls Sie diese Einstellungen nicht vorher vorgenommen haben und Ihre Mediendateien in verschiedenen Ordnern liegen, sollte Sie diese vor der Sicherung an einem Ort zusammenführen. Ein guter Ort dafür ist zum Beispiel der Unterordner „Automatisch zu iTunes hinzufügen” im Ordner „iTunes Media”. Beim Erstellen einer neuer Mediathek haben Sie so alle Dateien gut sortiert an einem Platz, denn iTunes legt automatisch in „iTunes Media” -> „Music” Ordner mit Interpreten und Unterordner mit Alben an. Jetzt können Sie den komplette iTunes-Medienordner an einem Platz ihrer Wahl sichern.

Wie man Videoeffekte in iMovie hinzufügt
Bild 3: Mediendateien automatisch zu iTunes hinzufügen

box

Wondershare TunesGo - Übertragen und verwalten Sie die Daten von Ihrem iOS-Gerät

  • Überträgt Ihre Daten von Ihrem iPhone, iPad oder iPod zurück in Ihr iTunes.
  • Analysiert und säubert Ihre Musik-Bibliothek mit einem Klick.
  • Synchronisiert und überträgt Ihre iTunes-Mediathek auf Ihr Android-Gerät.
  • Lädt Musik von Online-Websites herunter und zeichnet sie auf.

Noch schneller übertragen Sie alle Ihre Mediendateien mit der Software Wondershare TunesGo an einen zentralen Speicherort. Schließen Sie iTunes und öffnen Sie dann TunesGo. Klicken Sie im Programmfenster links auf eine Kategorie unter „Bibliothek” und markieren Sie alle Titel rechts durch Aktivieren der Checkbox in der Tabellenüberschrift neben „Name”. Ausgewählte Titel werden grün markiert.

Wie man Videoeffekte in iMovie hinzufügt
Bild 4: Kategorie und Dateien auswählen

Klicken Sie danach auf „Exportieren” und wählen Sie im aufklappenden Explorerfenster einen Order für die Dateien aus oder erstellen Sie einen neuen. Klicken Sie dann auf „OK”. Bereits nach kurzer Zeit hat TunesGo die Mediendateien an ihren Wunschspeicherort kopiert und zeigt den Erfolg in einem Popup-Fenster an. Dieses können Sie schließen. Ihre Mediendateien liegen nun zentral in einem Ordner, den Sie bequem auf einer externen Festplatte sichern können.

Wie man Videoeffekte in iMovie hinzufügt
Bild 5: Speicherort wählen

2. Machen Sie ein Backup vor dem Löschen der iTunes-Mediathek

Wenn iTunes gelöscht werden soll, bleiben dennoch alle im iTunes-Store gekauften Dateien erhalten. Trotzdem sollte eine Sicherungskopie der iTunes-Mediathek erstellt werden. Sofern alle Medien in einem Ordner liegen, ist es einfach, ein Backup zu machen. Suchen Sie den entsprechenden Ordner im Explorer und ziehen Sie diesen auf eine externe Festplatte, einen Ordner in der Cloud oder brennen Sie die Daten auf eine DVD.

3. Prüfen Sie, ob das Löschen tatsächlich notwendig ist

Falls Sie nur unzufrieden mit der Unübersichtlichkeit der iTunes-Mediathek sind, kann es helfen, diese aufzuräumen. Ein Löschen und Neuaufsetzen der Bibliothek kann damit überflüssig werden. Auch hierfür stellt Ihnen TunesGo hervorragende Werkzeuge zur Verfügung. Mit wenigen Klicks räumen Sie die komplette Mediathek auf, denn TunesGo zeigt automatisch, welche Titel ohne id3-Tags oder Cover sind und auch Duplikate sowie fehlende Lieder werden gefunden. Durch Klick auf „Aufräumen” bringen Sie rasch wieder Ordnung in Ihre Musiksammlung.

imovie import
Bild 6: Mit TunesGo die Bibliothek aufräumen

4. Löschen Sie nur einzelne Kategorien oder Mediendateien

Auch das Löschen unerwünschter oder nie gespielter Dateien kann wieder Ordnung in Ihre Sammlung bringen. Sie können die zu löschenden Titel im Programm iTunes in einer intelligenten Wiedergabeliste filtern. Dazu klicken Sie auf das Symbol für die Ablage oben links, dann auf „Neu” und anschließend auf „Neue intelligente Wiedergabeliste”.

imovie import
Bild 7: Neue intelligente Wiedergabeliste erstellen

Im Dialogfenster stellen Sie die Werte ein, nach denen die Mediendateien gefiltert werden sollen. Falls Sie Titel suchen, die Sie noch nie gespielt haben, wählen Sie links „Wiedergaben”, in der Mitte „ist” und schreiben eine „Null”. Dann klicken Sie auf „OK”, um die Wiedergabeliste zu erstellen.

imovie import
Bild 8: Filter für ungespielte Dateien festlegen

Nach dem Erstellen der Wiedergabeliste, wird diese im iTunes-Programmfenster angezeigt. Sie können der Liste einen neuen Namen geben oder diese mit allen Titeln sofort löschen.

imovie import
Bild 9: Wiedergabeliste benennen

Falls Sie die ausgewählten Titel vor dem Löschen auf einer CD oder einer DVD sichern möchten, klicken Sie in der linken Spalte mit der rechten Maustaste auf die Liste und wählen dann im Kontextmenü „Wiedergabeliste auf Medium brennen”. Andernfalls klicken Sie sofort auf „Löschen”.

5. So löschen Sie die iTunes-Mediathek, aber nicht die Mediendateien

Wenn Sie die Mediathek löschen, aber die Mediendateien behalten möchte, schließen Sie iTunes und öffnen den iTunes-Medienorder. Löschen Sie die Dateien "iTunes Library.itl", "iTunes Library Genius" und "iTunes Library Extras". Leeren Sie dann den Papierkorb Ihres Computers.

imovie import
Bild 10: iTunes Library-Dateien löschen

Beim nächsten Start von iTunes können Sie dann eine neue Wiedergabeliste erstellen.

Vielleicht brauchen Sie noch

TunesGo 8.0

TunesGo 8.0

(Musik verwalten)

TunesGo befreit Ihre Musik, und tut das, was iTunes nicht kann.

TunesGo (iOS)

TunesGo (iOS)

(iOS Gerätedaten verwalten)

Machen Sie das, was iTunes nicht leisten kann! Verwalten Sie Ihre iDevices mit TunesGo Retro einfach und ohne Aufwand.

WARUM WONDERSHARE

100 % SICHER
Risikofreier und durchdachter Service garantiert

10+

JAHRE ERFAHRUNG

PROFESSIONELL
Langjährige Erfahrung, erfahrenes Personal und garantierte Qualität
231

LÄNDER WELTWEIT

ANERKANNT
Autorisiert von den führenden Medien und von Nutzern überall auf der Welt
50 000 000+

LOYALE NUTZER

Top