Android System – Sicherung und Wiederherstellung

Viele kennen es: Ein neues Update auf das Smartphone eingespielt, etwas ist schiefgegangen und schon wurde etwas wichtiges, wie zum Beispiel ein paar Kontakte oder Bilder gelöscht. Nicht nur bei Updates kann es zu solch einem Datenverlust kommen, schon beim unsachgemäßen herunterfahren des Gerätes – wie beim Aufhängen des Gerätes – besteht die Möglichkeit, Daten zu verlieren.

In solchen Fällen ist guter Rat teuer. Natürlich kann man nun versuchen mit Datenrettungssoftware die entsprechenden Dateien irgendwie zu retten. Doch einfacher wird es, wenn man schon vorher kurz ein Backup des Systems erstellt hat und dann einfach kurz das Backup zurückspielt.

Wie sie Backups erstellen und verwenden, wird ihnen hier erklärt.

Teil 1: Android System über Google sichern – So geht’s:

Wenn sie einfach nur die allerwichtigsten Einstellungen ihres Gerätes sichern wollen, können sie dies ganz einfach über ein Google Konto tun. Dies ist mitunter die vielseitigste Methode, ihre Daten zu sichern, denn hier sind sie von überall verfügbar und schnell wieder auf das Gerät überspielt.

Hinweis: Es werden hier keine persönlichen Daten wie Bilder und so weiter an Google übermittelt. Es geht hier nur um die wichtigsten Einstellungen, die zum Beispiel im System selber oder in den installierten Apps gespeichert sind.

1. Öffnen sie die Einstellungen ihres Android Gerätes. Hier sollten sie unter dem Reiter Persönlich die Auswahl „Sichern und zurücksetzen“ finden. Wählen sie diese aus. Aktivieren sie nun das Häkchen bei „Meine Daten sichern“.

Sicherung und Wiederherstellung

2. Nun klicken sie auf „Konto sichern“. Hier können sie ihr Google Konto auswählen oder auf „Konto hinufügen“ klicken, um ein bestehendes oder neues Konto für die Wiederherstellung einzurichten.

Sicherung und Wiederherstellung

Die wichtigsten Einstellungen werden nun automatisch mit dem Google Konto synchronisiert. Um weitere Daten, wie Kontakte und Bilder zu sicher, können sie besondere Programme downloaden. Wie sie dies machen, wird ihnen weiter unten erklärt.

Teil 2: Android System über Recovery Mode sichern – So geht’s:

Auch mit dem Recovery Mode ist ein einfaches Backup möglich. Gehen sie dazu wie folgt vor.

1. Begeben sie sich zuerst in den Recovery Mode. Wie sie dies machen ist herstellerabhängig, bei Samsung Geräten zum Beispiel muss man einfach bei ausgeschaltetem Gerät den „Power“- und den „VolumeUp“-Button halten. Bei HTC Geräten erfolgt das gleiche, nur wird hier anstatt des „VolumeUp“-Buttons der „VolumeDown“-Button betätigt.

Sicherung und Wiederherstellung 3

2. Hier wählen sie nun mit den Lautstärkereglern und dem „Power“-Button „Backup&Restore“ aus. Als nächsten wählen sie „Backup“,  es wird nun ein Backup ihres Systems auf die SD-Karte erstellt.

Teil 3: Fehlermeldung : Fehler <3e>

Es kann sein, dass die Option „Backup&Restore“ bei ihnen nicht erscheint. Das liegt daran, dass diese nur in einer speziellen Version des Recovery Moduses enthalten ist, nämlich dem ClockwordMod Recovery. Wollen sie also das „Backup&Restore“ Feature nutzen, müssen sie CWM Recovery vorher installieren. Dies funktioniert wie folgt.

1. Laden sie sich von der Seite des Herstellers die für ihr Gerät passende RecoveryMod Version herunter. http://www.clockworkmod.com/rommanager . In der Tabelle suchen sie dazu zuerst ihr Smartphone und laden sich dann die Datei im der Spalte „Recovery“ herunter.

Hinweis: Laden sie die Datei direkt auf ihre SD-Karte, um für die Installation bereit zu sein.

Wählen sie nun „apply update from sdcard“.

Sicherung und Wiederherstellung 4

3. Navigieren sie nun zur heruntergeladenen Dateien und wählen sie sie aus. Alles Weitere wird nun vom Smartphone erledigt.

Sicherung und Wiederherstellung 5

Fertig. Das nächste Mal, wenn sie den Recovery Mode aufrufen, sollte die Option „Backup&Restore“ vorhanden sein.

Teil 4: Android Backup wiederherstellen – So geht’s:

Haben sie zuvor ein Backup erstellt und wollen dieses jetzt wieder aufspielen, können sie dies wie folgt machen.

1. Starten sie das Gerät im Recovery Mode. Hier müssen sie nun die Option „Backup & Restore“ wählen.  Diese ist meist unter den im Screenshot abgebildeten Versionen.

Sicherung und Wiederherstellung 6

2. Im nächsten Menü wählen sie dann einfach „Restore“. Schon beginnt der Prozess. Das ganze dauert keine 5 Minuten, schon ist ihr System wieder auf dem Stand des Backups.

Teil 5: Android: System updaten

Sicherungen sind immer dann empfohlen, wenn große Änderungen am System gemacht werden. Diese können unter anderem Updates sein. Das gute an Updates: Sie stopfen meist viele Sicherheitslücken und fügen neue, interessante Features hinzu. Datenverlust kann aber auch hier schnell drohen. Wie sie ihr System richtig Updaten, lesen sie hier.

1. Bevor sie Anfangen, sollten sie ihr Gerät vollständig aufladen. Wenn das Gerät während der Aktualisierung keinen Strom mehr hat führt dies meist zu schweren Schäden am installierten System.

2. Öffnen sie Einstellungen des Gerätes und suchen sie die Option „Info zu Gerät“, „Systeminfo“ oder ähnliches.

Sicherung und Wiederherstellung 7

3. Hier finden sie schon die Option „Software-Update“, die sie mit einem Klick auswählen.

Achtung: Aktualisierungen können oft nur automatisch erfolgen, wenn das offizielle System des Herstellers auf dem Gerät installiert ist.

4. Im nächsten Fenster wählen sie „Aktualisieren“ aus. Nun wird nach passenden neuen Updates gesucht.

Befolgen sie nun einfach die Hinweise auf dem Smartphone. Während der Installation sollten sie keine Buttons drücken und auch den Touchscreen nicht benutzen.

Sicherung und Wiederherstellung 8

Teil 6: Samsung Recovery Partition

Ein interessantes, vom Hersteller Samsung bereitgestelltes Werkzeug ist die Samsung Recovery Partition. Dies ist ein Bereich auf dem System, der normalerweise nur für Backups genutzt wird. Wurde noch nie ein entsprechendes Backup erstellt, so kann man mit den schon gespeicherten Daten in dieser Partition ganz einfach sein Gerät auf die Werkeinstellungen zurückbringen.

Sicherung und Wiederherstellung 9

Aber auch andere Hersteller bieten so etwas an. Standardmäßig gibt es auf jedem Android Gerät nämlich eine sogenannte Recovery Partition, die ein Standard Abbild des Systems enthält, um dieses im Notfall zurückzusetzen. All dies geht auch wieder über den Recovery Mode.

Teil 7: Samsung Notfallwiederherstellung

Viele Hersteller bieten für ihre Smartphones und Tablets einiges an Software für den Computer. So auch Samsung mit seinem Programm Kies. Dieses verwaltet, sichert und überspielt viele Optionen vom Computer auf das Smartphone.

Kommt es mal zu großen Problem mit dem Android Gerät oder dem Computer während einer Aktualisierung, kann auch direkt mit Kies ein Reset erzwungen werden. Dies ist zum Beispiel nach missglückten Aktualisierungen hilfreich, um diese zu vervollständigen. Eine solche „Notfallwiederherstellung“ kann Daten auf dem Smartphone löschen, nach erfolgtem Vorgang ist die neue Firmware auf dem Gerät installiert.

Im Kies Fenster wählen sie zur Notfallwiederherstellung nach einem Update einfach „Werkzeuge“ und dann „Notfallwiederherstellung der Firmware“.

Sicherung und Wiederherstellung 10

Bei dieser Notfallwiederherstellung wird von Kies oft ein sogenannter Wiederherstellungscode erfragt. Dieser wird normalerweise nach einer unvollständigen Aktualisierung in einem PopUp Fenster angezeigt. Mit einem Klick auf „Werkzeuge“ und dann auf „Notfallwiederherstellung der Firmware“ können sie ihn dann anzeigen lassen.

Alternativ wird ihnen der Code auch immer oben in der Kies Menüleiste angezeigt. Dazu verbinden sie ihre Samsung Gerät mit dem Computer, öffnen Kies und starten das Gerät im sogenannten Downloadmodus, den sie über die Tastenkombination „VolumeDown“ und „Power“ Button, während das Gerät ausgeschaltet ist, erreichen.

Teil 8: Alles zur Aktualisierung ihres Android Gerätes

Da die Aktualisierung eines Gerätes oft die Firmware verändert, birgt es immer ein Risiko, Daten zu verlieren. Dies muss aber nicht sein, denn mit einem einfachen Backup ist alles gesichert. Es ist deswegen immer zu empfehlen, nicht nur sein System, sondern auch alle seine Dateien, Bilder, Dokumente und Kontake zu sichern, bevor sie sich an eine Aktualisierung machen.

Es werden ihnen nun zwei Programme vorgestellt, mit denen sie eine solche Komplettsicherung durchführen können.

1. HoloBackup

HoloBackup ist ein kostenloses und einfaches Tool, dass alle nötigen Optionen mitbringt, die eine Datensicherungssoftware benötigt. Dabei können sie hiermit sowohl Kontakte, Bilder und Daten als auch Apps, sowie Appeinstellungen ohne Root abfragen und sichern.

Sicherung und Wiederherstellung 11

Das Tool gibt’s zum Download hier.

Aufgrund der einfachen Programmoberfläche ist es sehr anfängerfreundlich. Allerdings sollte man ein bisschen Grundkenntnisse in englisch mitbringen, da die Sprache des Programms nicht veränderbar ist.

2. Wondershare MobileGo für Android

Eine Shareware Lösung passend für praktisch jedes Android Gerät ist MobileGo vom Programm, mit dem ein komplettes Backup ihres Smartphones möglich ist.

Sicherung und Wiederherstellung

Zum Download geht’s hier

Download Win Version

Herausstechend an MobileGo ist die, trotz Funktionsvielfalt anfängerfreundlich und professionell gehaltene Oberfläche. Weiterhin bietet es interessante, neue Features wie das sichere Verbinden über WLAN mithilfe eines QR-Code Scan, was eine sehr praktische Sache ist. Mit neuen Ideen und guter Ausführung ist es eine wahre Wunderwaffe für das Backup.

Teil 9: Backup erstellen mit HoloBackup – So geht’s:

Sicherung und Wiederherstellung 13

1. Schließen sie dazu ihre Smartphone oder Tablet an den Computer an und schalten sie es ein.

2. Starten sie HoloBackup.

Hinweis: Für die folgenden Schritte muss USB-Debugging aktiviert sein. Dies richten sie wie folgt ein: Klicken sie in den Optionen des Android Gerätes auf „Entwickler-Optionen“ beziehungsweise „Systemeigenschaften“. Hier sollten sie die Entwickler-Tools aktivieren können, auf der gleichen Seite setzen sie jetzt noch einen Haken bei „USB-Debugging aktivieren“, fertig.

3. Klicken sie auf die gewünschte Sicherungsvariante, um die Sicherung zu starten.

Achtung: Es kann eine Fehlermeldung erscheinen, die besagt, dass ein sogenanntes Desktop Passwort gesetzt werden sollte. Dies können sie einfach in den Entwickler Optionen einrichten.

4. Auf dem Smartphone wird nun die Sicherung ausgeführt. Sie sollten sie überwachen, um zu sehen, ob alles geklappt hat.

Teil 10: Wondershare MobileGo – Ein Backup erstellen, so geht’s:

1. Öffnen sie beide Programm und verbinden sie das Smartphone mit dem Computer. Sie haben hier zwei Möglichkeiten: Entweder sie verbinden das Programm über WLAN oder über USB. Über USB müssen sie den USB-Debugging Modus aktivieren, wie schon weiter oben erklärt. Hier wird eine Verbindung über WLAN hergestellt.

2. Dazu klicken sie in der App auf das kleine QR-Code Symbol und halten den QR-Code des Desktopprogrammes in die Kamera. Schon stellt das Gerät eine Verbindung her.

Sicherung und Wiederherstellung 14

3. Nach einem Klick auf ihr Gerät können sie auf das Symbol „Datensicherung mit einem Klick“ unten im Programm klicken.

Sicherung und Wiederherstellung 15

4. Nun ist alles getan. Im folgenden Fenster wählen sie einfach die Dateien, die sie sichern wollen. Es findet nun eine Sicherung statt. Je nach Größe des Smartphone Speichers kann dies entsprechend lang dauern.

Teil 11: MobileGo und HoloBackup – Ein Vergleich

HoloBackup ist einfach und kompakt. Es bietet nur wenige Optionen und diese sind leider nicht sehr sicher. Zusätzlich ist es für manche Android Geräte nicht kompatibel. Dennoch muss man sagen, hat der Hersteller hier das bestmögliche gemacht, um ein relativ gutes Programm zu schaffen, zumal es keine Root-Rechte, wie viele andere Backupsoftware benötigt.

vs image

Wondershare MobileGo, gewohnt perfekt, bietet das Programm eine Vielzahl an Funktionen, bei sehr guter Benutzerfreundlichkeit. Hier ist MobileGo herausragend: Alles wird erklärt, selbst die kompliziertesten Schritte werden so ganz einfach.

Sicherung und Wiederherstellung 16

Fazit: Als kostenloses Tool ist HoloBackup eine relativ gute Alternative. Aufgrund der englischen Sprache und der nicht erklärten, nötigen Vorbereitungsschritte, sowie der Tatsache, dass nicht jedes Smartphone erkannt wird, sowie auch nicht jedes Backup letztendlich vollständig ist, kann es einfach nicht mit der Shareware Lösung mithalten. Durch die anfängerfreundliche und simple Bedienung, in denen MobileGo von Wondershare punktet, ist ein einfaches und vor allem sicheres Backup durchführbar, durchweg sehr gute Leistung hier.

Vielleicht brauchen Sie noch

Dr.Fone für Android

Dr.Fone für Android

(Android Daten wiederherstellen)

Stellen Sie verlorene oder gelöschte Kontakte, Textnachrichten, Fotos, WhatsApp-Nachrichten, Audio-Dateien, Videos, Dokumente und vieles mehr wieder her.

MobileGo

MobileGo

(Android Geräte manager)

MobileGo ist Ihre 1-Stop-Lösung, die es Ihnen erlaubt, Ihren gesamten mobilen Lifestyle an einem komfortablen Ort zu verwalten.

WARUM WONDERSHARE

100 % SICHER
Risikofreier und durchdachter Service garantiert

10+

JAHRE ERFAHRUNG

PROFESSIONELL
Langjährige Erfahrung, erfahrenes Personal und garantierte Qualität
231

LÄNDER WELTWEIT

ANERKANNT
Autorisiert von den führenden Medien und von Nutzern überall auf der Welt
50 000 000+

LOYALE NUTZER

Top