Home > Wissensdatenbank > MPG Converter > MPEG zu DVD konvertieren

Wie kann man MPEG zu DVD so einfach und schnell konvertieren

MPEG zu DVD konvertieren und MPEG auf DVD brennen

MPEG (auch MPG genannt) ist eine Arbeitsgruppe von Experten, die von der ISO zusammengestellt wurde, um Standards für die Kompression und Transmission von Audio- und Video-Dateien zu setzen. Aufgrund ihrer Vorteile sind sie mittlerweile so populär, dass sie in der gesamten Multimedia Welt weitreichend genutzt werden. Entsprechend häufig findet man Leute, die MPEG zu DVD konvertieren möchten – doch was braucht man dazu? Befolgen Sie einfach dieses Tutorial. Danach wird es für Sie ein Leichtes sein, mit dem starken MPEG zu DVD-Konvertierungsprogramm ‘Wondershare DVD Creator’ sämtliche MPEG- und MPG-Aufgaben eigenhändig zu erledigen.

Laden Sie das MPEG zu DVD Mac-Brennprogramm kostenlos herunter, um alle MPEG-Dateien mit nur wenigen Klicks zu DVD zu konvertieren.

Download Mac Version

Nachfolgend finden Sie schrittweise beschrieben, wie man in Windows MPEG zu DVD konvertiert. Wenn Sie in Mac (Zum Beispiel Mac OS X Snow Leopard, 10.7 Lion) MPEG auf DVD brennen wollen, sind die Schritte gleich, doch gehen Sie sicher, dass Sie auch den ‘MPEG to DVD‘-DVD Brenner in der Mac-Version erhalten.

Einfache Schritte zum konvertieren von MPEG auf DVD mit dem MPEG to DVD Converter:

Schritt 1: Laden der MPEG-Datei für Ihr DVD-Projekt

Nachdem Sie den ‘MPEG to DVD Converter’ installiert haben, starten Sie ihn und klicken Sie in der Hauptmaske „Import“, um ihre MPEG-Videos in die Auswahl zu importieren. Um ein neues Kapitel zu kreieren, klicken Sie den "Add title"-Knopf und fügen Sie mehr MPEG-Videos hinzu – eine Anzahlbeschränkung gibt es nicht! Doch achten Sie auf den Größenindikator an der Unterseite des Bildes; ist die rote Linie überschritten, sollten Sie auf DVD-R 9.0G wechseln oder einige der Videos herunternehmen. Videobearbeitungs-Funktionen sind ebenfalls enthalten. Die eingebauten Tools dazu sind: crop (herausschneiden), trim (kürzen), rotate (drehen), watermark (Markierung mit Wasserzeichen), effects (Einbau von Spezialeffekten) und so weiter.

mpeg in dvd konvertieren

Schritt 2: Erstellen des DVD-Menüs

Gehen Sie zur "Menu"-Tab, um für ihre MPEG DVD-Disk ihr eigenes Videomenü zu kreieren. Sie finden verschiedenste bereits eingearbeitete Menü-Vorlagen, Rahmen und Buttons, zwischen denen Sie auswählen können. Wenn Sie sich eine Menü-Vorlage ausgesucht haben, können Sie Texte, Hintergrundmusik und Hintergrundbild hinzufügen, so dass Sie ihr maßgeschneidertes DVD-Menü erhalten, in dem alle Titel als Thumbnails angezeigt werden.

mpeg in dvd konvertieren

Schritt 3: Vorschau und MPEG auf DVD brennen

Schauen Sie sich vor dem Brennen die Vorschau Ihres Videos an, um zu kontrollieren, ob alles wunschgemäß zusammengestellt wurde. Wenn dann alles bereit ist, gehen Sie auf das „Burn“-Tab, um Einstellungen vorzunehmen, wie „Disc Label“, „output target“ (Ausgabe Ziel), „TV standart“ (TV-Standarteinstellung), „aspect ratio“ (Bildformat) und „DVD Drive“ (wählen des DVD-Brenner, sofern Sie mehrere besitzen). Klicken Sie schlußendlich auf „Start“ – das Programm wird automatisch beginnen, MPEG zu DVD zu konvertieren.

Wenn der MPEG auf DVD-Schreibvorgang abgeschlossen ist, wird die MPEG DVD-Disk automatisch ausgeworfen, so dass Sie sie sofort in ihren DVD Player geben können, um sich das Resultat auf dem Fernseher anzuschauen. Cool, oder? Beachten Sie, dass Sie genau so einfach ihre MPEG-Datei in Form eines DVD-Ordners oder einer Iso-File brennen können, um Sie beispielsweise in einer anderen DVD-Brennsoftware, wie Nero oder Roxio, weiterzuverarbeiten.

Kostenlos Mac-MPEG to DVD Converter herunterladen:

Download Mac Version

Nutzung des Mac MPEG to DVD Converter

Die ‘MPEG to DVD’ Mac-Version des Converters heißt ‘Wondershare DVD Creator for Mac’. Beim Konvertieren von MPEG zu DVD in Mac sind die Schritte gleich, wie bei der Windows-Version des MPEG auf DVD Converters: einfach das MPEG Video importieren, falls nötig editieren, eigenes DVD-Menü erstellen, und schließlich das MPEG-Video auf DVD brennen. Das ist alles.

MPEG zu DVD: Tipps und Wissenswertes

1. MPEG auf DVD brennen: den verblieben Platz auf der Disk sieht man in der Speicherplatz-Leiste auf der Unterseite des Bildes. Sie können beim Platz auf der DVD zwischen "DVD-R4.5G" und "DVD-R9.0G" wählen. Die Ausgabe-Qualität kann ebenfalls von Ihnen gewählt werden: sie können sich entscheiden zwischen „Fit to Disc“ (Passend zum Speicherplatz), „Standard video quality“ (standardmäßige Qualität) oder „High video quality“ (Hohe Video-Qualität).

2. Was ist MPEG? MPEG ist die Abkürzung für „Moving Picture Experts Group“. MPEG ist spezialisiert auf die Entwicklung von Standards in der Video- und Audio-Encodierung. Falls Sie eine Datei mit der Endung .MPG- oder .MPEG besitzen, dann liegt Ihnen meistens ein MPEG-1- oder MPEG-2-Video vor. Dabei wird MPEG-1 für VCD-Disks und MPEG-2 für SVCD- oder DVD-Disks verwandt. Der Hauptvorteil von MPEG-Dateien ist, dass sie bei geringer Dateiengröße eine sehr gute Bild-Qualität vorweisen können. Dies liegt darin begründet, dass MPEG ausgefeilteste Kompressions-Techniken benutzt.

Worin unterscheidet sich MPEG zu MP4? MP4 (oder MPEG-4) ist ein standardmäßiger Grafik- und Video-Kompressions-Algorithmus, der sowohl auf der MPEG-1 und -2-Technologie, als auch der Apple Quicktime-Technik aufbaut. Anders als MPEG-1 und -2, wird MP4 meistens genutzt, um digitale Video- und Audio-Streams zu speichern, kann aber auch andere Dateien, wie Untertitel oder Standbilder verarbeiten. Der einzige offizielle Dateienendung für MPEG-4-Dateien ist .MP4.